Unsere Welpen werden im Haus geboren. So können wir gerade in den ersten Tagen die Hündin und ihre Welpen rund um die Uhr gut betreuen. Sie werden täglich gewogen und durch den Körperkontakt mit uns von Anfang an auf den Menschen geprägt.

Nach ca 12-14 Tagen öffnen sich Augen und Ohren der Welpen und sie bekommen ab und und zu schon leise eine CD mit verschiedenen Alltagsgeräuschen vorgespielt. In den nächsten Tagen werden sie immer munterer und nehmen miteinander Kontakt auf.

Ihre Wachphasen, die noch sehr begrenzt sind, nutzen wir, um mit ihnen zu kuscheln.

 Bald wird die Wurfkiste zu klein und die Welpen nutzen das ganze Welpenzimmer für ihre ersten Erkundungen. Jetzt bekommen sie auch ihre ersten Milchbrei-Mahlzeiten und müssen lernen aus dem Napf zu fressen. das ist am Anfang gar nicht so einfach.

Mit etwa vier Wochen ziehen die Welpen in ihren Auslauf im Garten. Dort steht ihnen ein großer Welpenspielplatz zur Verfügung und sie machen ihre ersten Ausflüge in den Garten. Bald werden sie mich auch zu den Pferden begleiten und lernen die Katzen kennen.

Nun freuen wir uns auch über viel Besuch. Die Welpen werden von ihren zukünftigen Familien besucht und haben Kontakt zu anderen Menschen. Manchmal steht auch ein Besuch im Kindergarten auf dem Programm.

Mit sieben Wochen kommt die Zuchtleitung des 1.WCD um den Wurf abzunehmen. Jeder Welpe wird genau untersucht und es wird ein spielerischer Wesenstest mit ihm gemacht. So wird ein erster Eindruck vom Wesen des Welpen gewonnen, der für den zukünftigen Besitzer eine Hilfestellung sein kann. Ausserdem wird die Zuchtstätte sowie der Zustand der Mutterhündin genau betrachtet.

Ein paar Tage nach der Wurfabnahme werden die Welpen vom Tierarzt geimpft und mit einer Chipnummer versehen. Natürlich sind unsere Welpen auch mehrfach entwurmt worden.

Haben Sie Interesse an einem unserer Welpen, freuen wir uns über einen frühzeitigen Kontakt.